ICH + ICH

ICH + ICH

Foto: Promo

Ich & Ich – Info:

Ein außergewöhnliches Album - Eine ungewöhnliche Vorgeschichte - Ein Singer/Songwriter-Duo in der deutschen Popmusik, das neu und anders klingt. Ein Clash der Generationen. 

Annette Humpe, 53 und Adel Tawil, 26 treffen im Frühjahr 2002 eher zufällig in einem Berliner Studio zusammen. Zwei Biografien, die vorher kaum etwas verbindet. „Anfang der Neunziger, mit 12, 13 Jahren habe ich HipHop für mich entdeckt und alles ausprobiert: Public Enemy, NWA oder Arrested Development. Später dann die Soul- und Funk-Klassiker“, sagt der Produzent und Sänger Tawil. „Ich bin weiterhin ein großer Lou Reed-Fan“, erzählt Annette Humpe. „Und was den Umgang mit Texten anbetrifft, fand ich zuletzt „Quelqu´un m´a dit“ von Carla Bruni sehr inspirierend.“ Zwei musikalische Schulen aus verschiedenen Epochen bilden nun ein Team.

Ein gutes Dutzend Songs haben sie zusammen aufgenommen. Keine Partynummern, sondern ausgefeilte, kleine Kunstwerke. Getragene Balladen wie „Wo die Liebe hinfällt“ und „Umarme mich“ oder das zweistimmige Midtempo-Stück „Ich Hab Gehört“, in dem sich die Beats hochschrauben bis zu einem abrupten Break, auf den eine elegische Streichersequenz folgt. Die Single-Auskopplung „Geht´s dir schon besser“ mit den kaputten Szenen aus dem ganz normalen Alltag. Das kraftvolle „Felsen in Meer“ oder der emotionale Harmoniegesang in „Du erinnerst mich an Liebe“. Ein Wechselspiel der Gefühle und Stimmungslagen. Liebeslieder, die weiße Poptraditionen und schwarzen R´n`B ganz eigenwillig interpretieren. Die Texte voller Melancholie hat Annette Humpe geschrieben. Die Grooves und Strophen probierten die Beiden solange aus, bis das „call and response“ ihrer ganz verschiedenen Tonlagen ein organisches Miteinander ergab. „In unseren Herzen wohnen der Osten und der Westen“ heißt es stellvertretend im schwerelosen Stück „Der Wind“. Bei dieser Produktion hatte Annette immer einen Zug vor Augen, der gerade die Wüste durchquert. Nach langer Feinarbeit passten Bild und Sound zusammen.

Adel Tawil sollte 2002 eigentlich nur den Gesangspart einer Auftragsproduktion seiner Firma Trackworks Productions übernehmen, für die Annette ihre Texte beigesteuert hatte. Doch Adels Stimme ließ Annette aufhorchen. Die Beiden kamen ins Gespräch über Musik und wie man damit umgeht. „Das Ganze hat wohl auch deshalb so gut funktioniert, weil ich vollkommen unbelastet war“, sagt Adel. „Ich kannte Annette Humpe, die Story von Ideal, die großen Erfolgen mit Rio Reiser und den Prinzen nur so beiläufig. Ich habe ihr im Studio meine Sounds vorgespielt und sie hat sich ziemlich kritisch damit beschäftigt. Ich dachte nur: Die hat´s drauf und weiß, wovon sie spricht. Also versuchte ich, dagegen zu halten. Ohne Megarespekt. Das war gleich ein ganz normales Arbeitsverhältnis.“

Seit ihrem bislang letzten Soloalbum aus dem Jahr 1990 hatte sich Annette Humpe ganz auf die Arbeit hinter den Kulissen konzentriert. Sie avancierte zur erfolgreichsten deutschen Produzentin. 

Dass sie jemals wieder als Interpretin der eigenen Songs in Erscheinung treten sollte, stand in keinem Masterplan. „Doch während der Arbeit habe ich dann Lust bekommen und dachte, diesen Chorus möchte ich selbst singen. Und Adel meinte nur: dann sing´ doch,“ berichtet Annette. 

ICH + ICH

Foto: Promo

„Sofort lief bei mir dieser Film ab, dass Popmusik unbedingt jung sein muss und ich zu alt wäre. Ich hatte anfangs eine richtige Schere im Kopf, als würde ich etwas Verbotenes tun!“ Die konkrete Auseinandersetzung über Textzeilen und Timing, über Styles und die gefühlsmäßige Annäherung an einen guten Popsong zerstreute jedoch alle Bedenken und Vorbehalte. „Sehr bald spielte dieses Generationen-Ding überhaupt keine Rolle mehr. Es war ein echter Austausch. Ich habe sehr viel von Annettes Art gelernt mit Musik umzugehen und sie zeigte sich sehr interessiert, was in meinem Umfeld so läuft.“

Adel war vom HipHop-Fan über erste Rap-Versuche („da bin ich einfach so reingerutscht“) zum Sänger geworden und konnte Mitte der Neunziger als junger Bandfrontmann bereits erste internationale Erfolge feiern. Teamarbeit gehört zu seinen musikalischen Prinzipien, seit er mit zwei Kumpels die Trackworks-Crew ins Leben rief, um völlig unabhängig eigene Projekte realisieren zu können.

Ihre Zusammenarbeit als Ich + Ich verstehen Adel und Annette ganz bewusst als Ausflug mit offenem Ausgang. Material und Entwürfe für die Zukunft existieren bereits jetzt. „Annette hatte zwischendurch eine richtige kreative Explosion. Sie rief mich fast jeden Tag an mit neuen Textideen und ich konnte nur staunen, was für geile hooklines da gerade wieder entstanden“, erinnert sich Adel. 

Eine erste Bilanz dieser intensiven Fusion liegt nun vor. Eine zeitgemäße Auseinandersetzung mit dem uralten Sujet „Liebeslied“. Gleichzeitig eine Blaupause, wohin sich der deutschsprachige Popsong entwickeln kann, wenn Schubladen und stilistische Eitelkeiten einfach überwunden werden. Mal spielerisch leicht, mal ernsthaft und seelenschwer.

ICH + ICH

Foto: Promo

Ich & Ich – Biografie:

Das Singer/Songwriter-Duo. Eine der großen Lebenslinien in der Popmusik. Reibung und Balance. Spontane Momente und hart erarbeitete Perfektion. ICH UND ICH führen diese Tradition in eine neue Richtung. Keine gemeinsamen Erfahrungen, die in Kellerclubs oder Subkulturen liegen. Stattdessen eine Zusammenarbeit, die mit der Auseinandersetzung über Musik beginnt. Die Vorgeschichte der Beiden könnte kaum unterschiedlicher sein; und doch entsteht etwas ganz Eigenes. Mehr als nur ein flüchtiges Studioprojekt. Höchste Zeit also für ICH UND ICH.

„Geht´s dir schon besser?“ ist ein erstes Resultat dieser ungewöhnlichen Fusion. Eine Mini-Symphonie mit ernster Grundierung. Ein Alltagsdrama mit einem Schimmer der Hoffnung. Eingängige, aber dennoch komplexe Soundschichten bauen sich auf. Adel erzählt von einem abgestürzten Leben. Ungeschminkt und nüchtern. Annette hält dagegen. Ihre Stimme wirkt dabei wie ein heller Strahl, der einen Weg aus der tristen Realität weist. Jeder Schritt hinaus aus dem Sumpf ist ein richtiger. Und sei er noch so klein...

Mit der Single-Auskopplung aus dem kommenden Album formulieren Humpe und Tawil die Essenz ihrer Zusammenarbeit. Sie beginnt 2002 eher zufällig in einem Tonstudio in Berlin. Adel Tawil arbeitet hier mit seiner Firma Brownbag Productions an einem Projekt für einen anderen Sänger. Annette Humpe hat die Melodien und Texte geschrieben; er singt die Demos. Annette mischt sich ein, kritisiert die Interpretation der Songs. Zuwenig Gefühl und Ausdruck. Adel ist verblüfft. Ein merkwürdiger Ansatz für jemand, der sich bislang hauptsächlich mit stilistischen Fragen beschäftigt hat. Dabei treffen Welten aufeinander. Adel Tawil, 26, wächst in Berlin mit HipHop, Downbeat und R`n`B auf. Mit 14 Jahren hat er seine ersten Auftritte und ist danach an verschiedenen musikalischen Projekten beteiligt.

Annette Humpe, 53, steht für New Wave, Pop und die großen Erfolge von Ideal, DÖF und Humpe & Humpe. Sie produziert Rio Reisers Vermächtnis „König von Deutschland“ und die Erfolgsplatten der Prinzen. Nach ihrem Album „Solo“ aus dem Jahre 1990 hatte sie sich die erfolgreichste deutsche Produzentin voll und ganz auf die Studioarbeit konzentriert. Ein Team der Gegensätze. Und dennoch. In dieser Kombination liegt eine besondere Energie. Sie schreiben Songs und experimentieren damit herum. Vorerst noch für ihre Studioprojekte. Doch schon bald ist klar: Das soll niemand anderes singen. Das ist unser Ding!

Von diesem Punkt an entwickeln sich ICH UND ICH wie von selbst. Musik als gemeinsamer Prozess: Emotionale Kompositionen treffen auf die Schule der Beats. Die Texte schreibt Annette. Wie immer auf deutsch. Für Adel eine neue Erfahrung; bislang hat er englisch gesungen. Nun muss er näher ran an die Inhalte, sich offenbaren. Seele zeigen. Eine durchaus urbane Technik. ICH UND ICH behandeln POP mit jenem Respekt, den man sonst eher aus der Soulmusik kennt. Eine Mission des Herzens, die gerade erst begonnen hat. 

Offz. Homepage:  www.ich-und-ich.de

 

ICH + ICH - DU ERINNERST MICH AN LIEBE

Single: DU ERINNERST MICH AN LIEBE

VÖ: 29.03.05

Universal

Video zur Single:   Real / Wma

Flashcard zum Download: Mac / Win

ICH + ICH - ICH + ICH

Album: ICH + ICH

VÖ: 18.04.05

Universal

 

CD-Vorstellung

 

 

ICH + ICH

Foto: Petra Preuß

 

Im Rahmen von iTunes Musikfestival in Berlin gab es ein Konzert von Ich + Ich was aufgezeichnet wurde. Mit nur rund 500 Fans die dabei sein durften. Dadurch war eine ganz besondere Stimmung garantiert. Es gab nicht nur eine Zugabe sondern zwei wofür die Fans auch dankbar waren denn es war so schön das keiner an das Ende vom Konzert denken wollte. Den Konzertmitschnitt könnt ihr bei iTunes kaufen.

p.p.

 

ICH + ICH

Foto: Petra Preuß

 

Leider haben Sie noch kein Plug In für Flash installiert was nötig wäre um alles zu sehen;-)

© 2000-2008 by P.Preuss / Backstage7