EL*KE

EL*KE

Foto: © P. Preuss

EL*KE ist überhaupt kein liebes Mädchen!

Sie ist rotzfrech, lebenshungrig und ein bisschen naiv.

Sie ist jung, sehnsüchtig und sexy.

EL*KE sind drei Jungs.

EL*KE rockt.

Sie sind laut und leidenschaftlich. Sie hauen rein und hauen drauf. Sie rocken wie sie leben. Geballte Energie mit Seele, Arsch- und ´nem Kasten Bier.

EL*KE sind zu dritt: Bass, Schlagzeug, Gitarre - und ein Megaphon. Musik die kracht. Songs mit deutschen Texten. Das klingt rau und impulsiv, zerbrechlich und ehrlich.

El*KE ziehen einen in den Bann und machen süchtig. Sie haben das was Männer abgehen lässt und Frauen zu Groupies macht.

EL*KE ist zu hause.

EL*KE sind drei Freunde und eine WG. Eine Einheit. Ein charismatisches Dreigestirn. Schon als Schüler haben sie zusammen Musik gemacht und dabei immer von der großen weiten Welt geträumt. Das hat sie aus der Provinz in die Stadt gezogen - vom Bauernhof nach Kreuzberg.

Hier leben sie - inzwischen ganz die Städter - den „Wilden Westen“, wollen aber auch - ganz voller Heimweh - zurück zum „Meer“.

Und hier geht es für EL*KE los. Mit it.sounds/BMG haben sie ihr Label zu Hause gefunden. Im Frühjahr produzieren EL*KE mit Ralf Goldkind (Lucilectric, Fantastische Vier) ihr Debut-Album, welches im Sommer 04 erscheint. 

El*ke live.

„Das Trio EL*KE legte den Maßstab für druckvollen Dampfhammer-Rock zu Beginn des Abends schon mal erfreulich hoch. Aus Ihren Verstärkern dröhnten Epigonen allenthalber, von den Ramones bis Motörhead. Dazu kamen noch die deutschen Texte, und manch einer im Publikum wünschte sich, die Toten Hosen würden heute noch in dieser Klasse spielen. Punk`n`Roll von seiner knackigsten Seite.“  Münsterische Zeitung, 09.12.03 

EL*KE sind:

Peter Bolmer (Gesang, Gitarre, Bass), Martin „Mücke“ Krüssel (Gitarre, Bass)

Hubert „Hubi“ Deters (Drums)

Text: Fourartists

Offz. Homepage:   www.alleselke.de

  

 

Am 20.1.05 hieß es:  BERLIN BENEFIZ - MUSIK HILFT

Es war das Konzert zu Gunsten der Flutopfer Südostasien mit Juli, Joy Denalane & Max Herre, Virginia Jetzt, Tele, El*ke, Nadja Benaissa (ex. No Angel) und H-Blockx. Moderator war Markus Kavka (MTV). Alle arbeiteten ohne Gage, egal ob Security, die Bands und Künstler und die Halle wurde ebenfalls kostenlos zur Verfügung gestellt. Alle Einnahmen wurden gespendet.

EL*KE mußten ziemlich am Anfang spielen, in der Halle waren nicht einmal 2000 Leute und so richtig wollte der Funke nicht überspringen. Nein, es lag nicht an EL*KE sondern eher daran das die Meisten auf Juli oder die H-Blockx warteten. Die vorderen Reihen rissen die Stimmung aber etwas raus indem sie ordentlich mitgingen und so wurde der Auftritt von EL*KE doch noch gut. Zum Schluss bekamen sie dafür auch reichlich Applaus.

p.p.

 

EL*KE - ADRENALIN

 

EP: ADRENALIN

VÖ: 4.04.05

it sounds / BMG

 

CD-Vorstellung

 

Nachdem sich El*ke das ganze Frühjahr und Sommer durch die Republik getourt haben, ist ihr kommendes Album kein unbekanntes Werk mehr, aber umso mehr erwarten die Rockfans die Veröffentlichung dieses Debuts. Und wer den treibenden Live-Sound von El*ke mochte, wird auch beim Album nicht enttäuscht werden: denn auch die Produktion wurde rotzig und schmutzig umgesetzt und steht somit der Live-Authentizität der jungen Rocker um nichts nach! Neben der Single "Adrenalin" und der neuen Single "Dach" gibt es 11 weitere Songs mit stilsicheren Dynamiken zwischen Abgeh-Passagen und ruhigeren Parts.

 

EL*KE - WILDER WESTEN

 

ALBUM: WILDER WESTEN

VÖ: 8.08.05

Sony Bmg

 

CD-Vorstellung

 

Activision und Gibson Guitar luden ein zum Guitar Hero2 Konzert mit den Killerpilzen, EL*KE und Virginia Jetzt...

 

 

Leider haben Sie noch kein Plug In für Flash installiert was nötig wäre um alles zu sehen;-)

© 2000-2006 by P.Preuss / Backstage7